Mitarbeiterbeteiligung

Mitarbeiterbeteiligungen sind für viele Startups relevant. Welche Modelle gibt es, und was sind deren Vor- und Nachteile?

Lernziel:

Beteiligungsprogramme kennenlernen und bewerten
FormatCoaching
ThemaFinanzierung/Förderung

Kurs für

  • Start-ups

Teilnahme

Bitte schreib uns.

Anfragen

Tags

Beteiligungsoption, Mitarbeiterbeteiligung

Welche Beteiligungsoptionen ergeben Sinn?

Kursinhalte

Langfristigen Erfolg erzielen Unternehmen nicht nur dadurch, dass sie Kunden an sich binden, sondern auch dadurch, dass sie ihr Team davon überzeugen, dass sich eine Beschäftigung (dauerhaft) für sie lohnt. Das können sie, indem sie ein tolles Arbeitsumfeld schaffen und angemessene Gehälter zahlen. Oder sie beteiligen ihre Mitarbeiter:innen am Erfolg des Unternehmens. Das ist vor allem für junge Unternehmen interessant, die in puncto Gehalt mit etablierten Unternehmen kaum mithalten können. In diesem Kurs lernst du, welche Mitarbeiterbeteiligungsprogramme es gibt und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Modelle mit sich bringen. 

Der Kurs wird durchgeführt von:

Daniel Worch

Finanzierung, Investment, Mentoring

Daniel Worch steht dem Transfer- und Gründerservice als externer Berater im Bereich Finanzierung und Investors Relations/ Investments zur Seite. Er ist seit 2014 Geschäftsführer der Univations GmbH und verantwortet u. a. seit 2009 den Investforum-Pitch-Day, der Start-ups mit Investoren zusammenbringt. Daniel Worch hat BWL mit den Schwerpunkten Personalwirtschaftslehre, Bankwesen sowie Handel & Distribution studiert.

Bei Fragen bitte fragen:

Tanja Hünniger

Startup Academy Schwerpunkt Internationalisierung

Koordination des Qualifizierungsprogramms im Verbundprojekt International Startup Campus, Entwicklung u. Betreuung der E-Learning-Plattform, Projektmanagement

Melde Dich zu unserem Newsletter an

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen.

Vielen Dank. Du hast dich erfolgreich zum Newsletter angemeldet.