Vorsorge im Start-up

Ob gesetzlich, privat oder über die Künstlersozialkasse – Gründer:innen und Unternehmer:innen sind verpflichtet, eine Krankenversicherung abzuschließen. Welches Modell eignet sich für welche persönliche Situation? Wie sind die gesetzlichen Regelungen? Worauf belaufen sich die monatlichen Kosten? Über diese Themen sprechen unser Gründungsberater mit der unabhängigen Vorsorge-Expertin Ute Bernhardt von der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt.

Lernziel:

Basiswissen Krankenversicherung, Erwerbsmodelle
FormatExpertendialog
ThemaCompany Building, Finanzierung/Förderung, Rechtliches
Mittwoch
25. Mai 2022
14:00 Uhr
bis
16:00 Uhr
Dauer:
120 min.

Kurs für

  • Gründende
  • Start-ups
  • Forschende

Teilnahme

Mit Lerninhalten anmelden

Anmelden

Veranstaltungsort

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Digitaler Konferenzraum

Tags

Krankenversicherung, Vorsorge, Absicherung, Versicherung, Erwerbsmodelle

Lerninhalte

Für diesen Kurs werden erweiterte Lerninhalte auf ILIAS zur Verfügung gestellt.

Zu den Lerninhalten

Inhalte des Expertendialogs: 

Unsere unabhängigen Vorsorge-Expertin Ute Bernhardt von der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt gibt einen fachlich unabhängigen Input zu den Möglichkeiten der gesundheitlichen Absicherung für Selbstständige und Freiberufler:innen und erklärt, wie diese fallbezogen einzuschätzen sind. Konkrete Inhalte der Veranstaltung sind:

  • Basiswissen Krankenversicherung für Selbstständige
  • Erwerbsmodelle
  • Beitragskosten für Selbstständige
  • Leistungen und Tarifwahl
  • Unterschiede private KV und gesetzliche KV
  • Tipps und Fristen
     

In der moderierten Frage-Antwort-Session im Anschluss besteht die Möglichkeit, Einzelfälle und Modelle der Absicherung mit unserer Vorsorge-Expertin zu besprechen und sich individuell beraten zu lassen.

Der Kurs wird durchgeführt von:

Ute Bernhardt

Leiterin Referat Recht

Ute Bernhardt studierte Betriebswirtschaft und Rechtswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und leitet seit 2016 die Rechtsabteilung der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt. Sie berät als unabhängige Referentin zu Fragen des gesetzlichen und privaten Krankenversicherungssystems –  insbesondere auch für Freiberufler:innen und Gründer:innen.  

Nach dem Referendariat arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Wolfhard Kohte für Deutsches und Europäisches Arbeits-, Sozial-, Unternehmens- und Verbraucherrecht sowie als selbständige Rechtsanwältin mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Arbeits-, Sozial- und Verbraucherrecht. Seit 2016 leitet Ute Bernhardt die Rechtsabteilung der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e.V. Zum unabhängigen Beratungsangebot gehört die persönliche Beratung zu den Vor- und Nachteilen des gesetzlichen und privaten Krankenversicherungssystems, um eine individuelle und vor allem fundierte Entscheidungsfindung dafür oder dagegen zu ermöglichen, Konsequenzen und Alternativen bei sozialen Härten und für das Alter aufzuzeigen. 

Bei Fragen bitte fragen:

Steffen Ahrens

Gründungsbegleitung & Netzwerk-Management

Gründungsberatung, Begleitung in der Pre Seed-Förderphase, Geschäftsmodellentwicklung, Finanzierung & Fördermittelberatung

Melde Dich zu unserem Newsletter an

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen.

Vielen Dank. Du hast dich erfolgreich zum Newsletter angemeldet.